Motorrad Rucksack

Wie Sie Ihren Motorrad Rucksack wie ein Profi packen

Wenn Sie demnächst eine Motorrad Tour starten möchten, ist es so gut wie garantiert, dass Sie einen Motorrad Rucksack mitnehmen werden. Wenn Sie auf der nächsten Motorrad Tour gut ausgerüstet sein möchten, sollten Sie vorher gut planen was Sie alles mitnehmen müssen.

Einen geeigneten Motorrad Rucksack finden Sie auf www.motorrad-rucksack.de

Bevor Sie den Motorrad Rucksack packen, checken Sie das Wetter auf der Tour und für die Jahreszeit in der Sie unterwegs sein werden. So erhalten Sie einen Überblick darüber was Sie alles einstecken sollten. Wer zu einer Regnerischen Jahreszeit unterwegs ist, benötigt eine andere Ausstattung als bei sonnigen Wetter. Für unerwartet kühle, bewölkte oder sogar regnerische Tage möchten Sie möglicherweise auch wärmere Motorradkleidung und Accessoires wie Handschuhe einpacken. Denken Sie daran das mehrere Kleidungsschichten für jedes Klima optimal ist, da Sie immer etwas ausziehen können und im Motorrad Rucksack verstauen können.

Machen Sie sich eine Checkliste

Planen Sie im voraus und sprechen Sie sich mit Ihren Mitfahrern ab. Es ist nicht notwendig das Sie in einer Reisegruppe alle ein Notfall Set dabei haben müssen. Jedoch ist wenigstens ein Notfallset mitzunehmen. Auch Kleidung kann untereinander getauscht werden. Auch Ihre persönliche Ausrüstung können Sie anhand der Checkliste der anderen Motorradfahrer verbessern.

Wenn Sie festgelegt haben was Sie alles benötigen, schreiben Sie sich eine Liste. Ws Sie am Ende mitnehmen streichen Sei von der Liste. Auf diese Weise stellen Sie sicher, das Sie nichts vergessen und können bei einem Verlust nachvollziehen was alles fehlt. Außerdem können Sie so von Tour zu Tour festlegen was wirklich für Sie notwendig ist und was nicht.

Packen Sie den Rucksack Boden zuerst

Schwere und sperrige Gegenstände die Sie nicht sofort benötigen gehören zuerst in den Rucksack. Jedoch schwere Wasserflaschen stellen Sei besser aufrecht in den Rucksack, so kommen Sie leicht und schnell an den Flaschenhals um die Flasche heraus zu nehmen. Zusätzlich wird die Wasserflasche nicht so schnell auslaufen.

Darauf packen Sie dann leichtere Gegenstände und Sachen an die Sie schnell ran kommen möchten. Hier passen dann die leichten Motorradhandschuhe oder ein Schal locker obern drauf.

Die letzte Schicht

Die oberste Schicht ist den wirklich Notwendigen Dingen wie einer Karte oder dem Handy gewidmet. Tipp verpacken Sie wertvolle Dinge noch einmal extra in einem Druckverschlussbeutel, so kann auf keinen Fall Wasser daran gelangen.

Auch Notwendige Medikamente oder das Lieblings-Parfüm legen Sie zum Schluss darauf. So kommen Sie bei bedarf schnell dran.

Zum Schluss legen Sie sich eine Kopie der Packliste an und nehmen Sie diese mit. Damit Sie auf der Reise notieren können was Sie benötigt haben und fehlende Dinge drauf notieren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.